Donnerstag, 4. Februar 2016

Keshe Workshop auf der Quinta dos Pimentos

Jetzt ist es also so weit. Es haben sich einige interessierte gefunden, die sich regelmäßig  jeden Donnerstag auf der Quinta dos Pimentos treffen wollen um zum einen Informationen und Erfahrungen auszutauschen und, was noch viel wichtiger ist, praktisch zu arbeiten und zu experimentieren.

Wer interessiert ist mit zu machen wendet sich bitte an die Autoren dieses Blog.


Bericht über den unseren ersten Keshe Workshop auf der QdP

Am 04.02.2016 haben wir uns auf dem Grundstück vom Klaus getroffen und Informationen und Erfahrungen bezüglich GaNS Produktion etc. pp. ausgetauscht.

Bei dieser Gelegenheit haben wir auf der praktischen Seite einige Heil-Pens gebastelt.

Hier der GaNS Arbeitsplatz bei Klaus

IMG_20160204_132613.jpg


Nach dem Theoretisieren, zunächst einmal - GaNS wichig Mittagessen

IMG_20160204_132657.jpgIMG_20160204_132716.jpg


Für die Herstellung eines Heil-Pens haben wir 1 Meter Kupferdraht, 1,5 quadrat verwendet. 20. cm für das “Innenleben” und 80 cm für die Wicklung. Das gibt dann in etwa insgesamt 11 cm und passt wunderbar in einen ausgedienten Kugelschreiber. Wenn alles im Kuli ist noch etwas CO2 GaNS hineingeben und austrocknen lassen.

Das “Innenleben” sieht wie folgt aus. Aufgrund eines Vides von einem erfahrenen Wünschelrutengänger hat alleine dieses Format die Heilkraft eines Heilers. Energetisch ist zu beachten, dass die Spitze NIMMT (also z. B. Schmerzen) und die Rundung GIBT (Heilenergie). Mit jedem Feuercoaten steigt das Heilungpotential um das 1000 fache. Konkret: Nach dreimaligem Feuercoaten ist die Wirkung bereits eine Million mal höher, als die eines Heilers. Also, VORSICHT !

IMG_20160204_133042.jpg

Nächster Schritt, die Spirale auf einen Stahlnagel gewickelt

IMG_20160204_133354.jpg

So sehen die Teile einzeln aus

IMG_20160204_133846.jpg


Der Zusammenbau erfolgt vor dem Feuercoaten

IMG_20160204_134044.jpg


Am runden Ende oben haben wir die äußere Spirale in die Öse der inneren mit eingewickelt. Das untere Ende kann man noch etwas zusammenbiegen oder man wickelt einfach den einfachen Draht um die bereist gewickelten.

Baut man das ganze in einen Kugelschreiber, dann sieht das so aus.

IMG_20160204_132622.jpg

In diesem ist bereits das CO2 GaNS gefüllt und er liegt zum trocknen in der Sonne. Wenn das GaNS getrocknet ist wird noch beim Kuli das Loch wo sich eigentlich die Mine befindet zugeklebt sowie der grüne stopfen oben aufgeklebt. FERTIG.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen