Dienstag, 5. April 2016

Die energetische Rückkoppelungskabine

Prof. Dr. Hans Kempe forscht und entwickelt seit vielen Jahrzehnten im Bereich der akustischen Informationstechnologie und bringt diese auch erfolgreich zum Einsatz. Mittels dieser Technologie ist es möglich, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren und den Körper zu befähigen, Baustellen (die Schulmedizin bezeichnet es als Krankheiten) zu finden und zu beseitigen.

Ganz speziell wurde hierfür das Geno-62-SONIC entwickelt, das per Kopfhörer und Ultraschall-Bodypads die uns verloren gegangenen biophysikalischen Elementarinformationen naturgetreu nachladen kann.

Bei der energetischen Rückkopplungskabine handelt es sich um eine besondere Weiterentwicklung, um die Methodik der akustischen Informationstechnologie noch effizienter zu gestalten. Diese Kabine wurde nach neuesten energiemedizinischen Richtlinien konstruiert, um Patienten zu unterstützen, ihre eigenen Energien nicht zu verlieren, sondern zurückfließen zu lassen.



Der gezielte Rückfluss dieser Energie ist dabei von entscheidender Bedeutung. Hierbei dient nicht nur ein besonderer Aufbau der Kabine um Störungen von außen zu vermeiden, sondern zunächst steht die Entspannung des Körpers im Vordergrund. Dies ist Voraussetzung, um die rückfließenden Energien wieder aufnehmen zu können und nicht abzublocken.

Im Gespräch mit Michael Vogt erläutert Prof. Dr. Hans Kempe sowohl die akustische Informationstechnologie und geht dann speziell auf die langjährige Forschungsarbeit ein, die die Voraussetzung zur Entwicklung der energetischen Rückkopplungskabine gewesen ist.
Zudem kommen zahlreiche Leiter von verschiedenen Genopuls-Cium-Center zu Wort, die diese Kabinen einsetzen und von ihren breiten Erfahrungen und Ergebnissen bei der Behandlung ihrer Patienten berichten, unter anderem unser Center in Magdeburg und Schönebeck. 

Hier, im GENOPLUS-CIUM-Center Portugal (GCCP) steht Ihnen eine Revitalisierungskabine zur Verfügung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen